Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Gemäß der im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erstellten Gleitenden Mittelfristprognose ist im Güter- und Personenverkehr bis in das Jahr 2020 mit einem anhaltenden Wachstum zu rechnen. Getragen wird dieses von einer weiterhin positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Im Güterverkehr wird eine jährliche Zunahme von Transportaufkommen und -leistung zwischen 2,0 und 3,1 % erwartet. Über den Prognosezeitraum setzt sich das Wachstum der vorherigen Jahre bei allen Verkehrsträgern fort. Es wird aber vorrangig durch Zuwächse beim Straßen- und Eisenbahngüterverkehr getragen. Letzterer profitiert vor allem durch eine überdurchschnittliche Entwicklung des Kombinierten Verkehrs. Besonders dynamisch zeigt sich die Entwicklung des Güterverkehrs im Jahr 2019. Im Jahr 2020 dürfte sich diese positive Tendenz in einer abgeschwächten Form fortsetzen.

Beim Personenverkehr wird für das Jahr 2018 ein anhaltendes Wachstum von Aufkommen (0,8 %) bzw. Leistung (1,1 %) prognostiziert. In den Jahren 2019 und 2020 wird dieses laut des vorliegenden Prognoseberichts weiter anhalten. Als maßgebend hierfür wird erneut die vor allem von den privaten Konsumausgaben beeinflusste Entwicklung des motorisierten Individualverkehrs angesehen (+0,9%). Noch stärkere Nachfrageimpulse werden für den Eisenbahn- und Luftverkehr erwartet.

Der gemeinsam von der Intraplan Consult GmbH und dem Bundesamt für Güterverkehr erstellte Prognosebericht steht auf der Webseite des BAG zum kostenlosen Download bereit.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil