Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Im Rahmen der diesjährigen Baustellentour haben Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL, und Regierungspräsident Wolfgang Reimer sowie die verkehrspolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen am 25. Juli 2018 fünf Stationen im Regierungsbezirk Stuttgart bereist.

Wirtschaftsstarke Verdichtungsräume und ihre Verkehrswege in der Fläche sind auf sichere und verlässliche Mobilität angewiesen, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann. Unsere Straßenbauverwaltung bewältigt Planung, Planfeststellung und Bauausführung großer und größter Projekte in vorbildlicher Weise. Davon konnten wir uns heute ein Bild machen. Unser Ziel ist, unsere Aufgaben auch nach dem Übergang der Autobahnzuständigkeiten auf den Bund in gleicher Qualität zu erledigen. Wir werden daher die personelle Ausstattung unserer Straßenbauverwaltung weiterhin im Blick behalten, fügte Hermann hinzu.

Ab 2019 24-Stunden-Betrieb auf Baustellen

Am Rande der Baustellentour wurde auch der Verkehrsrundschau.de zufolge das Thema des 24-Stunden-Betriebes von Baustellen thematisiert. Verkehrsminister Hermann kündigte an, dass künftig auf hochbelasteten Baustellen auch nachts gearbeitet werden soll. Damit will die Landesregierung langfristig Verkehrsbeeinträchtigungen auf wichtigen Verkehrswegen reduzieren.

Die neuen Maßnahme werden sukzessiv eingeführt: im Jahr 2019 soll auf fünf Baustellen im Rund-um-die-Uhr-Betrieb gearbeitet werden, 2020 an zehn und 2021 an fünfzehn.

Foto:Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil