Das Land Berlin bereitet sein eigenes Programm „Abbiegeassistent Berlin“ vor und will damit in Berlin tätige Unternehmen sowie freiberuflich oder gemeinnützig Tätige, welche in Berlin Lkw betreiben, unterstützen. Dieses Landesförderprogramm startet Anfang Dezember 2020 und kann elektronisch beantragt werden.

Bereits ab dem 10. Dezember können gewerblich, freiberuflich oder gemeinnützige Tätige, die Halter, Leasingnehmer und Mieter von in Deutschland zugelassenen Lkw ab 3,5 Tonnen sind und eine Betriebsstätte im Land Berlin haben sowie ihre Fahrzeuge im Land Berlin betreiben, mit einem Kostenzuschuss in Höhe von 1500 Euro rechnen.

Die Beteiligung des Landes beträgt 80 Prozent der förderfähigen Kosten, dabei gilt jedoch: nicht mehr als 1500 Euro pro Fahrzeug. Je Antragsteller werden maximal 20 Abbiegeassistenten bewilligt. Die Zweckbindungsfrist beträgt zwei Jahre.

Die Fördergelder können ausschließlich für Kamera-Monitorsysteme, die mit einem optischen und akustischen Warnsignal gekoppelt und vom Kraftfahrt-Bundesamt genehmigt sind, beantragt werden.

Der Gesamtwert dieses Förderprogramms beläuft sich auf 2 Millionen Euro. Für die Umsetzung des „Förderprogramms Abbiegeassistent Berlin“ ist die IBB Business Team GmbH verantwortlich.

Die Förderrichtlinie zum Programm „Abbiegeassistenzsysteme“ der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWiEnBe) steht hier zur Verfügung. Mehr Informationen zu dem Programm finden Sie auf der folgenden Internetseite: www.ibb-business-team.de/abbiegeassistent-berlin

Hintergrund: Abbiegeassistenzsysteme sind technische Lösungen, die im Ernstfall Leben retten und Lkw- sowie Busfahrer*innen in kritischen Verkehrssituationen helfen sollen. Durch optische oder akustische Signale machen Sie auf Personen aufmerksam, die für die/den Fahrer*innen beim Abbiegen schwer einsehbar sind.

Abbiegeassistenten sollen zukünftig in jedem Lastkraftwagen zum Standard werden: Ab Juli 2022 gilt die verpflichtende Einführung für neue Fahrzeugtypen und ab Juli 2024 für neue Fahrzeuge. Die bestehende Bundesförderung „Abbiegeassistenzsysteme” zur Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen soll schon jetzt einen Anreiz zur freiwilligen Selbstverpflichtung für den Einsatz von Abbiegeassistenten setzen, um die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen. Dieses Förderprogramm wurde 2019 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur auf den Weg gebracht. Nachdem die Fördermittel schon in kurzer Zeit ausgeschöpft waren, setzt das Land Berlin nun ein ergänzendes Landesförderprogramm für Abbiegeassistenzsysteme auf.

Foto: Mercedes-Benz Trucks

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil