Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Brasilien wird seine Gesetzgebung modifizieren, damit sich Lastwagenfahrer künftig gegen Banditen wehren können.

In Europa werden jedes Jahr zahlreiche Fälle von Frachtdiebstahl verzeichnet, auch kommt es zu gewalttätigen Übergriffen auf Lkw-Fahrer, doch trotzdem scheint unser Kontinent im Vergleich zu Südamerika ein sicherer Ort zu sein.

Besonders viele Überfälle auf Lkw geschehen in Venezuela, vergleichsweise gefährlich ist es jedoch auch in Brasilien. Die Lage ist mittlerweile so ernst, dass die dortige Regierung an einem Gesetzentwurf arbeitet, das Truckern den Waffenbesitz erlauben soll.

Der Waffenbesitz wäre nur für nicht vorbestrafte Trucker vorgesehen

Den brasilianischen Medien zufolge würden Lastwagenfahrer die Waffen nur in einer Notwehr-Situation, zur Verteidigung der Familie sowie der Fracht einsetzen können.

Die Voraussetzung zur Erlangung der Erlaubnis wäre die obligatorische Durchführung einer Untersuchung zur psychologischen Eignung sowie eine Schulung. Das Recht auf Waffenbesitz hätten nur nicht vorbestrafte Personen.

 

Fig: Flickr.com/ Stephen Z CC BY-SA 2.0

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil