Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Im Rahmen des dritten Mobilitätspakets beabsichtigt die Europäische Kommission, die Einführung eines elektronischen Frachtbriefs (e-CMR) in der gesamten Europäischen Union vorzuschlagen.

Die Europäische Kommission plant, die Einführung eines europaweiten e-CMR vorzuschlagen – informiert der deutsche Logistikverband DSLV. Bislang wurden Tests nur in einzelnen EU-Ländern durchgeführt. Nach der Expertise des elektronischen Frachtbriefs, welche durch den Europäischen Speditionsverband CLECAT erstellt wurde, will die Europäische Kommission im dritten Mobilitätspaket einen Vorschlag zur Implementierung elektronischer Dokumente in der Transportbranche einbringen. Auf den Entwurf des Dokuments muss man bis Mai dieses Jahres warten.

Das Ziel der e-CMR-Einführung

Der Kommission zufolge soll die Einführung von elektronischen Frachtbriefen den effektiven und effizienten Austausch von Informationen und Dokumenten zwischen Speditions-, Logistik- und Transportunternehmen erleichtern, die auf dem europäischen Binnenmarkt tätig sind. Der Austausch von Daten über die gesamte Lieferkette sowie die Verbindung zu staatlichen Behörden sollte die Industrie auf die nächsten Phasen der Digitalisierung des Transportsektors vorbereiten und zur Automatisierung von Prozessen führen.

Vorteile von e-CMR

Die Vorteile der Verwendung von e-CMR sind vielfältig, sowohl aus der Sicht von Spediteuren als auch von Verladern.

Transporte, die unter Verwendung eines elektronischen Frachtbriefs durchgeführt werden, werden in ganz Europa verfolgt und in Echtzeit analysiert. Mit dem elektronischen CMR können Frachtführer logistische Informationen bequem archivieren.

Die Vertragspartner haben Zugang zu Informationen über den gesamten Prozess, wie Ort und Zeitpunkt des Verladens, sowie wo sich die Ladung befindet und mit welchem LKW sie transportiert wird.

Darüber hinaus werden nachfolgende Aktivitäten, wie z.B. Rechnungsstellung, Lieferbestätigung oder Einleitung von Reklamationsverfahren, schneller und kostengünstiger ablaufen.

Wichtig ist, dass Spediteure dank e-CMR sofort nach Abschluss des Transportauftrags eine Rechnung für die erbrachte Leistung stellen können , was das Warten auf die Zahlung erheblich verkürzt.

So sieht der elektronische Frachtbrief aus:

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil