Portugal führt für die kommenden Tage ein Reiseverbot innerhalb des Landes  ein. Damit will die portugiesische Regierung Reisen und Versammlungen am Allerheiligen vermeiden sowie die Anzahl der Coronavirus-Fälle verringern.

Portugal hat entschieden, ein Reiseverbot zwischen Städten des Landes in den kommenden Tagen, d. h. ab Freitag, dem 30.10. bis Dienstag, dem 03.11.  einzuführen. Damit will die portugiesische Regierung weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindern.

Nach Angaben der spanischen Transportverbandes CETM müssen Personen, die Waren befördern, innerhalb dieser Tage  über eine vom Arbeitgeber ausgestellte Bescheinigung verfügen, aus der hervorgeht, dass sie berufliche Tätigkeit ausüben.

Der Verband CETM hat seine Zertifikatvorlage zur Verfügung gestellt.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil