Da mittlerweile auch in Polen immer mehr Covid-19-Erkrankungen bestätigt werden, haben sich die dortigen Behörden entschieden Hygienekontrollen an den Grenzen einzuführen. Ähnliche Maßnahmen wurden auch in Tschechien implementiert. Reisende müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Ab Montag ( 09.03  ) werden Einreisende von Deutschland und von Tschechien nach Polen stichprobenmäßigen Hygienekontrollen ( zum Beispiel Temperaturmessungen) unterzogen, um eventuelle Infizierungsfälle zu identifizieren und eine Ausbreitung des Virus im Land weitmöglichst zu verhindern.

Die Kontrollen werden an vier Grenzpunkten zu Deutschland durchgeführt:  Jedrzychowice (Hennersdorf), Kołbaskowo (Kolbitzow), Frankfurt/Świecko,  Forst/Olszyna. Und an einem zu Tschechien: Gorzyczki. Nach Angaben der Behörden liegt der Focus der Kontrollen auf Klein- und Reisebusse mit mehr als acht Insassen.

Auch Tschechien kontrolliert

Seit Montag führen auch die tschechischen Behörden an insgesamt zehn Grenzübergängen Kontrollen an der Grenze durch. So zum Beispiel auf der A17 in Richtung Prag halten die tschechischen Behörden auf dem ersten Rastplatz hinter der Grenze Autofahrer und Reisebusse stichprobenartig an, um einen kurzen Gesundheitscheck durchzuführen, berichtet der mdr.

Foto:Twitter/@GDDKiA_Katowice

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil