Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

DHL Supply Chain, der Kontraktlogistikspezialist von Deutsche Post DHL Group, kündigte die Bestellung von zehn Tesla Electric Class 8 Sattelzugmaschinen für den US-Markt an.

Tesla Motors versichert, dass der Semi Truck pannenfrei eine Million Meilen fahren kann und dass ein Diesel-Lkw pro Kilometer 20 Prozent teurer sein soll. Das Unternehmen verspricht, dass der Wagen ab 2019 verfügbar ist.

DHL Supply Chain wird sie bei seinen Kunden in wichtigen US-amerikanischen Großstädten testen. Sie werden für den Shuttle-Betrieb und Kundenlieferungen am selben Tag eingesetzt und ihre Fahrleistung wird auf längeren Strecken zwischen großen Märkten und DHL-Betrieben im ganzen Land getestet.

Wir bei DHL Supply Chain denken über die Sendung am heutigen Tag hinaus – egal, ob es sich um morgen, den nächsten Monat oder den Zeitraum in zwei Jahren handelt, wenn diese Lkws lieferbar sind”, so Jim Monkmeyer, DHL-Transportchef für Nordamerika.

Außerdem möchte DHL Supply Chain die Auswirkungen auf die Arbeitsplatzzufriedenheit der Fahrer bewerten. Der diesjährige Forschungsbericht von DHL Supply Chain „The Supply Chain Talent Shortage: From Gap to Crisis” zeigt einen Fachkräftemangel auf, der sich schnell zu einer wirklichen Krise ausweiten könnte. Nach Angaben der American Trucking Association – Verband amerikanischer Lkw-Fahrer – könnte sich der Mangel an Fahrern von 48.000 im Jahr 2015 auf fast 100.000 im Jahr 2020 verdoppeln.

„Faktoren wie Komfort und Fahrzeit spielen eine große Rolle bei der Arbeitsplatzzufriedenheit von Fahrern”, fügt Monkmeyer hinzu. „Wir versuchen immer, die Transportrouten zu optimieren, damit unsere Fahrer am selben Tag wieder zu Hause sein können, sind aber auch darauf gespannt, welches Potenzial an Komfort und verbesserter Sicherheit im Tesla Elektro-Lkw steckt.”

Deutsche Post DHL Group möchte als erstes Logistikunternehmen bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen netto auf null reduzieren.

Deutsche Post DHL Group betreibt bereits heute mit 5.000 StreetScootern – selbst entwickelten und in Eigenregie produzierten Elektrofahrzeugen – sowie rund 10.500 E-Bikes und E-Trikes die größte Elektroflotte in Deutschland. Mittelfristig möchte das Unternehmen seine gesamte Brief- und Paketzustellflotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen, die mit Strom aus regenerativen Energien betrieben werden.

Quelle: dpdhl.com

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil