Digitaler 360° Fahrzeug-Check in nur wenigen Sekunden

Schnelles und automatisiertes scannen von PKW oder LKW. Einfach durch die DVS-Box (Digital Vehicle Scan) fahren und dank zahlreicher Hochleistungskameras werden detaillierte Aufnahmen des gesamten Fahrzeuges aufgenommen. Das System ermöglich dabei auch, Verschleißdaten, etwa der Reifen zu ermitteln.

Trans.INFO

Trans.INFO

13.11.2021
<1000
Digitaler 360° Fahrzeug-Check in nur wenigen Sekunden
Foto: DVS

Es gibt Dinge, bei denen Computer und Sensoren den Menschen ideal unterstützen. Dazu gehört das Entdecken und Protokollieren von Dellen, Kratzern oder Reifenschäden an einem Fahrzeug.

Der Digital Vehicle Scan (DVS) ergänzt mit einer optischen Überprüfung durch zahlreiche Sensoren die intern auslesbaren Daten eines Fahrzeugs zu einer 360°-Rundumprüfung. Der Fahrzeugzustand wird von allen Seiten, inklusive Unterboden, dokumentiert und Luftdruck sowie Profiltiefe der Reifen werden erfasst. Die vollständig digitalisierte Video-Dialogannahme ist Wirklichkeit geworden.

Fahrzeugcheck in nur 10 bis 30 Sekunden

Die DVS-Box wird in Schrittgeschwindigkeit durchfahren. In 10 bis 30 Sekunden sind der Scan außen sowie der Reifen-Check erledigt.

Dabei erstellen bis zu 20 Hochleistungskameras detaillierte Aufnahmen des gesamten Fahrzeuges, die in Echtzeit elektronisch direkt in den Service, an den Verkauf oder an die Fahrzeugvermietung weitergeleitet werden.

Damit kann man die Nutzfahrzeug-Flotte mit all ihren Parametern immer im Blick behalten. Man erhält Informationen über Reifendruck, Reifenprofiltiefe und Rundum-Bilder und kann präventiv reagieren, wenn etwas auffällt. Denn Beschädigungen, austretende Flüssigkeiten am Unterboden oder auch undichte Schlauchverbindungen werden so auf den ersten Blick sichtbar.

Zudem werden Fahrzeugzustandsberichte via DVS digitalisiert und können nun zur Analyse und Dokumentation weiterverarbeitet werden.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel