Forto, ein führender Anbieter von digitalisierten Speditions- und Supply-Chain-Lösungen, kündigt die Expansion in die nordischen Märkte mit neuen Büros in Dänemark an. Die neuen Büros sind ein weiterer Schritt in Fortos Plänen, seine Präsenz in Europa auszubauen, um die Bedürfnisse seiner internationalen Kunden besser zu bedienen.

Dänemark ist eine logische Ergänzung für die europäische Expansion von Forto. Als wichtiger Transport- und Handelsknotenpunkt für Europa ist es ideal gelegen als zentraler Verbindungspunkt zwischen Nord- und Mitteleuropa. Mit sechs internationalen Flughäfen, zehn Seehäfen und einem integrierten Eisenbahnsystem bieten seine Verkehrszentren eine umfassende Infrastruktur für die Distribution von Waren und Dienstleistungen. Kopenhagen ist das größte internationale Drehkreuz in den nordischen Märkten und befördert traditionell 360.000 Tonnen Fracht pro Jahr.* Als weltweit führende Schifffahrtsnation hat das Land eine Wachstumsstrategie „Blue Denmark” skizziert, um eine maritime Führungsrolle in Europa zu übernehmen, wobei „Digitalisierung”, „attraktive Rahmenbedingungen” sowie „Wissen und Know-how” im Mittelpunkt der Agenda stehen**.

Zusätzlich zu seiner idealen Lage als Transport- und Logistikzentrum ist Dänemark ein anerkanntes Innovationszentrum und bietet ein ideales Umfeld für digital getriebene Unternehmen. Im „Digital Economy and Society Index (DESI)*** der Europäischen Kommission belegt Dänemark regelmäßig Spitzenplätze.

Das Büro in Kopenhagen umfasst ein engagiertes Team aus Kundenbetreuern und Logistikern, die bereits eng mit den in Dänemark ansässigen Kunden zusammenarbeiten. Ein zweites Büro in Aarhus ist bereits geplant und soll Ende des dritten Quartals den Betrieb aufnehmen.

Laut Forto-CEO Michael Wax plant das Unternehmen, in den Jahren 2021 und 2022 mehrere neue europäische Standorte zu eröffnen. „Da unser Geschäft weiter expandiert, ist es entscheidend, am richtigen Ort zu sein, um die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zu bedienen”, so Wax. „Die Eröffnung neuer europäischer Standorte ermöglicht es uns, unsere Handelswege besser zu verwalten und strategisch neue Märkte zu erschließen. Kopenhagen bietet die Synergien eines dynamischen und innovativen, digital orientierten Marktes mit einer Transportinfrastruktur von Weltklasse.”

Forto führt eine neue Generation von Logistikunternehmen an. Das Unternehmen nutzt seine digitale Plattform, um die Steuerung von Logistikprozessen zu vereinfachen und die Transparenz in der Lieferkette zu erhöhen. Dies ermöglicht den Kunden bessere Einblicke, um effizientere Entscheidungen zu treffen. Führende Marken aus der Mode-, Möbel- und Elektronikbranche arbeiten mit Forto zusammen, um den Transport ihrer Waren zu verwalten. Anfang Juni gab das Unternehmen bekannt, dass es in einer Investitionsrunde unter der Leitung von SoftBank Vision Fund 2, mit Beteiligung von Citi Ventures und G Squared sowie starker Unterstützung von bestehenden Investoren wie Northzone, Inven Capital, Cherry Ventures und Unbound erfolgreich 240 Millionen US-Dollar eingeworben hat. Mit dieser Runde liegt die Bewertung von Forto nun bei 1,2 Mrd. Dollar.

 

Foto: Forto

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil