Digitale Trucking-Plattform erweitert Präsenz in Südeuropa: driveMybox expandiert nach Italien

Lesezeit 2 Min.

Das Hamburger Startup „driveMybox“ ist auf Expansionskurs: Mit dem Büro in Mailand weitet die Logistikplattform seine europäische Präsenz im Süden aus. Das italienische LKW-Geschäft soll nun auch nachhaltig revolutioniert werden und profitabler für Auftraggeber sowie Dienstleister gemacht werden. Manuelle Prozesse werden minimiert, Automatisierung gefördert und italienische Speditionsunternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung begleitet.

Digitale Trucking-Plattform erweitert Präsenz in Südeuropa: driveMybox expandiert nach Italien
driveMyBox

Das 2019 gegründete Start-Up driveMybox befindet sich auf Wachstumskurs und freut sich mit Italien ein weiteres Land ins Portfolio aufnehmen zu können. Italien befindet sich in Bezug auf LKW-Transporte auf europäischen Straßen im Top Ranking und bietet somit großes Potential für die TruckerPlattform. Auch aufgrund des hohen Bedarfs an digitalen Lösungen im italienischen Logistiksektor ist der italienische Markt für das strategische Wachstum von driveMybox wie geschaffen.

Über den erfolgreichen Start von driveMybox in Italien sind wir sehr stolz und glücklich. Es ist unglaublich und freut mich besonders, dass die digitale Lösung auf dem italienischen Markt großen Anklang findet und sich die Nachfragen überschlagen”, meint Matthieu Gasselin, CEO von driveMybox Italien.

Auch im italienischen Markt war Digitalisierung im Transport-Sektor bisher weitreichend ein Fremdwort. In den Abläufen der Containertransport-Prozesse wird größtenteils noch mit Papier gearbeitet, feste digitale Standards gibt es kaum. Und genau hier knüpft driveMybox an: durch die Nutzung der cloudbasierten Plattform und der daraus resultierenden Digitalisierung des gesamten Transportes können nun auch italienische Logistikketten revolutioniert werden.

Die ersten Transporte auf italienischen Straßen haben bereits stattgefunden. Die Plattform wird Transportlösungen im gesamten Land anbieten, in den ersten Monaten konzentriertsich das Startup jedoch vor allem auf Verbindungen der Region Lombardei, eine der dynamischsten und am stärksten industrialisierten Regionen Italiens, mit den wichtigsten Gateway-Häfen Norditaliens.

Patrick Jandt, CEO von driveMybox, ergänzt:

Mit driveMybox Italien haben wir zusammen mit unserem starken und erfahrenen Partner vor Ort den Grundstein für das weitere Wachstum im Süden Europas gelegt. Weitere Länder in Europa sind auf der Roadmap für 2022 und 2023.“

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel