Fiat hat angekündigt, dass in den kommenden Monaten in den Autohäusern eine elektrische Version des beliebten Lieferwagens E-Ducato erhältlich sein wird. Es werden Varianten mit der zGM von 3500 kg und von 4250 kg sowie mehrere Aufbauversionen verfügbar sein.

E-Ducato wird für die Markteinführung in den kommenden Monaten vorbereitet, und die Auftragsannahme in den wichtigsten europäischen Märkten wird bald beginnen – informierte Fiat weniger als ein Jahr nach der Präsentation des Prototyps eines vollelektrischen BEV (Battery Electric Vehicle)-Fahrzeugs.

-
+

Die Italiener werden den E-Ducato in 3 Aufbaulängen und 3 Dachhöhen sowie ein Fahrgestell für den Einbau in 4 verschiedenen Längen anbieten. Emissionsfreie Transporter werden in Versionen mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3500 kg und von 4250 kg erhältlich sein. Der Hersteller verspricht bis zu 1950 kg Nutzlast und 10 bis 17 m3 Laderaum.

E-Ducato wird von einem 90 kW/123 PS starken Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 280 Nm angetrieben. Die maximale Fahrzeuggeschwindigkeit ist auf 100 km/h begrenzt.

Den Daten zufolge (basierend auf dem Verbrennungs- und Emissionstest NEDC) wird die L2H1-Version des Fahrzeugs mit einer Kombination von drei 47 kW/h-Batterien bis zu 220 Kilometer weit fahren können, während mit dem 5-Modul-Äquivalent von 79 kW/h-Batterien eine Reichweite von 360 Kilometern erwartet wird.

Fiat gibt an, dass die Garantie auf die Batterie bis zu 10 Jahre oder 240.000 Kilometer betragen soll (je nachdem, was zuerst eintritt).

Foto: Fiat Professional

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil