Lockerungen der Lenk- und Ruhezeiten in Finnland

Die finnische Regierung hat erneut wegen der verschlechternden COVID-Situation vorübergehende Ausnahmen von den Lenk- und Ruhezeiten erlassen. Damit möchte Finnland die Versorgungssicherheit garantieren.

Lockerungen der Lenk- und Ruhezeiten in Finnland
trans.INFO

Finnland hat die Ausnahmen bereits im Frühjahr 2020 erlassen. Jetzt hat die Regierung aufgrund der sich verschlechternden COVID-19-Situation im Land die Ausnahmen für 30 Tage erneut eingeführt. Das Dekret ist vom 17. Januar 2022 bis zum 15. Februar 2022 in Kraft.

Folgende Ausnahmen wurden vorübergehend vereinbart:

  • Die tägliche Lenkzeit darf nicht mehr als 11 Stunden überschreiten;
  • Die wöchentliche Lenkzeit darf nicht mehr als 60 Stunden betragen;
  • Für die Gesamtlenkzeit in zwei aufeinander folgenden Wochen gilt ein Limit von 120 Stunden;
  • Mindestens 9 Stunden pro Tag muss die tägliche Ruhezeit betragen;
  • Die wöchentliche Ruhezeit kann jede zweite Woche ohne Ausgleichsruhezeit auf mindestens 24 Stunden verkürzt werden;
  • Eine Pause von 45 Minuten nach einer Lenkzeit von höchstens 5,5 Stunden. Diese kann in eine 15-minütige Pause, die zuerst zu nehmen ist, und eine 30-minütige Pause aufgeteilt werden;
  • Die regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeiten außerhalb des Standortes können nach Wahl in einem Fahrzeug verbracht werden, sofern dieses über geeignete Schlafmöglichkeiten für jeden Fahrer verfügt und das Fahrzeug steht.

Im Zusammenhang mit den vorübergehenden Ausnahmen sollte stets auf die Arbeitsfähigkeit der Fahrer geachtet werden. Da die allgemeine Verkehrssicherheit sowie die Arbeitssicherheit der Fahrer nicht gefährdet werden darf.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel