Bereits nächstes Jahr will das amerikanische Start-up Hyliion seinen umweltfreundlichen, von Erdgas und Strom angetriebenen Lkw mit ersten Kunden testen. Der „Hypertruck Electric Range Extender (ERX) eignet sich für Lasten ab 15 Tonnen und zeichnet sich durch 1600 Kilometer Reichweite aus. 2020 soll er auf den Markt kommen.

Der für die Energieversorgung notwendige Strom wird bei dem Hypertruck ERX dank einem Erdgas-Generator produziert, der sich hinter der Fahrerkabine befindet. Bei einer Tankladung Erdgas kann das moderne Fahrzeug sogar eine Reichweite bis 1600 Kilometer erreichen.

Das volle Potenzial der Umweltfreundlichkeit des Hypertruck ERX kann dann genutzt werden, wenn er mit erneuerbarem Erdgas getankt wird.

“Eine Flotte von 389 Hypertruck ERX ™ könnte CO2-Emissionen ausgleichen, die an einem Tag im gesamten Bundesstaat Kalifornien  erzeugt werden”, so der moderne Fahrzeughersteller auf seiner Internetseite.

Sollte wiederum der Erdgas-Generator ausgeschaltet bleiben, kann man mit dem Akku etwa 40 Kilometer fahren, was besonders in Innenstädten hilfreich sein kann, in denen Umweltzonen und Emissionsbeschränkungen gelten.

Der erste Großkunde hat sich bereits bei Hyliion gemeldet. Agilty, eines der weltweit führenden Logistikunternehmen, bestätigte bereits eine Vorbestellung von 1.000 Lkw.

Foto: hyliion.com

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil