Auch die italienischen Gewerkschaften Filt Cgil, Fit Cisl und Uiltrasporti haben laut Ilnuovolevante.it zum Protest gegen die geplanten EU-Vorschriften aufgerufen. LKW-Fahrer aus Italien haben ihre Protestaktion für den 14. Januar angekündigt. Der landesweite Streik soll voraussichtlich 24 Stunden dauern. In Ligurien werden  die Trucker 48 Stunden, das heißt bis zum 15. Januar um 24 Uhr , streiken.

LKW-Fahrer aus Belgien, den Niederlanden und Italien streiken alle aus demselben Grund: Sie sind gegen die im Entwurf des Mobilitätspakets enthaltenen neuen Vorschriften zu Lenk-und Ruhezeiten.

Nach Ansicht der Gewerkschafter werden die neuen Regelungen zu einer erheblichen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen im Transportwesen führen und sich negativ auf die Verkehrssicherheit auswirken.

Mitunter geht es darum, dass – sollten die Vorschriften in Kraft treten-  Trucker die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit in der Fahrerkabine verbringen werden dürfen, was derzeit verboten ist. Unterdessen plädieren die Protestanhänger für ein komplettes Schlafverbot in der Kabine.

Foto:Twitter.com/tolcommunity

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil