IVECO mit einem großen Programm auf der IAA

Lesezeit 5 Min.

Die Iveco Gruppe präsentiert ein reiches Portfolio auf der IAA Transportation in Hannover. In der Halle stehen über 10 Fahrzeuge und noch mehr im Außenbereich! Darunter befinden sich die zwei Versionen des Nikola Tre, der im Iveco-Werk in Ulm seit vergangenem Jahr gefertigt wird.

IVECO mit einem großen Programm auf der IAA

Der italienische Nutzfahrzeug Hersteller hat während der IAA seinen ersten Brennstoffzellen-Großtransporter den eDaily enthüllt, der in Kooperation mit dem großen Fahrzeughersteller Hyundai entstand.

Zum Auftakt betonte Gerrit Marx, CEO der Iveco Group, dass dieses Jahr die Iveco Group entstand und kündigt die Gründung eines eigenen Start-ups an namens GATE (Green & Advanced Transport Ecosystem). Dabei handelt es sich um ein langfristiges All-inclusive-Vermietungsmodell für Elektro-Lkw und -Lieferwagen, das den Energiewandel in der Branche wirkungsvoll unterstützen wird. GATE wird voraussichtlich Mitte 2023 seine Dienstleistungen als vollständig digitalisiertes Unternehmen für erste Kunden in Italien anbieten.

Zudem sprach Marx viel über Nachhaltigkeit und Klimaneutralität und sagte, dass Sustainability eine Wahl ist und nicht nur ein Wort auf einer Powerpoint Präsentation.

Die Ausstellung von Iveco, ist pompös, man kann eine Vielzahl an E-Lieferwagen und den Iveco S-Way von Außen- und Innen betrachten, die ganze Ausstellung ist auf die neue Farbgebung des Unternehmens abgestimmt. In der Hallenmitte steht ein beleuchteter Baum, der einen Energiebaum symbolisiert, im Boden sieht man vom Baum abgehende Lichtstrahlen, die zu allen ausgestellten E-Fahrzeugen führen.

Der Star auf der IAA, der neue alte Daily

Der eDaily unterscheidet sich vom Verbrenner, dass er als voll elektrisches Modell in Zusammenarbeit mit Hyundai herausgebracht wurde und ein neues Logo bekommen hat. Alles andere wie Ladekapazität etc. blieb wie bei den Verbrenner-Modellen.

Der eDaily wird als Liefer- oder Kastenwagen und als Van in den Tonnagen 3,5 bis 7,2 Tonne zulässigem Gesamtgewicht angeboten. Zudem bietet der eDaily alternativ Hinterachsübersetzungen in den Versionen 50C (3,6 oder 4,44) und 72C (4,3 oder 5,13) an.

Retro Feeling der 50-er und 60-er Jahre, der Trigotto und Leoncino als vintage Modelle.

H2 eDaily

Iveco eDaily FCEV mit Wasserstoff – 191 PS und bis zu 350 km Reichweite. Der eDaily H2 hat eine Nutzlast von 3 Tonnen und wird von einem 140 kW/191 PS starken Elektromotor angetrieben. 12 kg Wasserstoff werden in sechs Tanks gespeichert, die in einer speziellen Box auf dem Rahmen des eDaily FCEV untergebracht sind. Nach eigenen Angaben soll das Nachfüllen der Tanks nicht länger als 15 Minuten dauern. Das sind Ergebnisse nach 4,5 Millionen gefahrenen Kilometern in der Schweiz.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel