Warnung für LKW-Fahrer vor neuer Diebstahlmasche

Lesezeit 2 Min.

Die Polizei in Dresden warnt LKW-Fahrer vor einer neuen Diebstahlmasche und verteilt Flyer und hängt Plakate an Autobahnparkplätzen und Raststätten in der Region dazu auf.

Warnung für LKW-Fahrer vor neuer Diebstahlmasche
Foto: trans.iNFO

Mitte Juli wurden der sächsischen Polizei vier Diebstähle auf dem LKW-Parkplatz an der Raststätte „Dresdner Tor” gemeldet, bei denen alle LKW-Fahrer aus ihren Lastern gelockt wurden. Dabei wurde Bargeld im Wert von insgesamt etwa 25.000 Euro gestohlen. Die höchste Geldsumme wurde einem LKW-Fahrer gestern entwendet, teilt die Polizeidirektion Dresden mit. Die Diebe stahlen etwa 9.000 Euro aus der Fahrerkabine.

Neue Diebstahlmasche

Die Diebe sind zu zweit unterwegs und locken LKW-Fahrer aus dem Truck unter dem Vorwand, dass etwas mit ihrem Fahrzeugen nicht in Ordnung sei. Sobald der LKW-Fahrer aus dem LKW steigt und abgelenkt ist, wird das Führerhaus von einem Komplizen nach Geld und Wertsachen durchsucht. Und sobald der Dieb fündig wird, verschwindet er mit der Beute.

Das hat die Aufmerksamkeit der Polizei geweckt und aus diesem Grund starteten die Beamten eine Info-Aktion. Sie haben in den vergangenen Tagen Plakate an der Raststätte „Dresdner Tor” auf der A4 sowie an der Autobahn-Raststätte „Hansens Holz” auf der 14 angebracht. Die Flyer informieren über die Betrugsmasche in verschiedenen Sprachen. Die Flyer werden auch auf den Autobahnen A4, A13, A14 und A17 verteilt, berichtet die Polizeidirektion Dresden.

Tipps von der Polizei

Die Polizei rät:

  •  Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
  • Verriegeln Sie die Türen, wenn Sie das Fahrzeug verlassen!
  • Lassen Sie weder Wertgegenstände noch Geld im Auto liegen!
  • Informieren Sie bei einem Diebstahl sofort die Polizei!

 

Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Transport und Logistik

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel