Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Nach Angaben des Bundeskriminalamtes ist die Zahl der als dauerhaft gestohlen gemeldeten Lkw in Deutschland zwischen 2014 und 2015 um über 5 Prozent gestiegen.

Wiesbaden. Im vergangen Jahr sind in Deutschland mehr Lastwagen geklaut worden als im Vorjahr. Wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Dienstagmitteilte, stieg die Zahl der dauerhaft als gestohlen gemeldeten Lkw um 5,3 Prozent auf 1605 Fälle. Bei dem Vergleich ist der 2015 leicht gestiegene Zulassungsbestand von 2,8 Millionen Lkw zu berücksichtigen – 3,7 Prozent mehr als 2014. Die jüngste Statistik zu Lkw-Entwendungen liegt rund 4 Prozent unter dem durchschnittlichen Wert der letzten fünf Jahre (1672).

Schadensangaben liegen für 2015 bislang noch nicht vor. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft stieg die Summe der einschlä­gigen Entschädigungsleistungen im Jahr 2014 um 13,3 Prozent auf rund 34 Millionen Euro (2013: rund 30 Milli­onen Euro). Gründe hierfür seien sowohl die gestiegene Zahl der Schadensmeldungen kaskoversicherter Lkw als auch ein Anstieg der durchschnittlichen Schadenshöhe, erklärte das Bundeskriminalamt.

Die illegalen Absatzmärkte für gestohlene Lkw liegen laut der Behördeim Nahen Osten und in Osteuropa sowie in Zentralasien, wobei die Hauptverbringungsrouten auf dem Landweg über die Türkei nach Syrien sowie durch Osteuropa in die ehemaligen GUS-Staaten verlaufen.

Quelle: Verkehrsrundschau

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil