Lkw-Fahrer auf frischer Tat ertappt. Gesalzene Geldstrafe musste sofort bezahlt werden

Lesezeit 1 Min.

Agenten des Verkehrssektors der Guardia Civil von Logroño (Autonome Gemeinschaft La Rioja) haben einen deutlich überladenen Lkw aufgegriffen. Der Fahrer musste an Ort und Stelle ein saftiges Bußgeld zahlen.

Lkw-Fahrer auf frischer Tat ertappt. Gesalzene Geldstrafe musste sofort bezahlt werden
Quelle: Guardia Civil/Ministerio del Interior

Ein Lastwagenfahrer wurde auf der spanischen Autobahn AP-68 in der Gemeinde Lardero (Autonome Gemeinschaft La Rioja) angehalten. Das Fahrzeug war mit einer verdächtig niedrigen Geschwindigkeit unterwegs – und es war auf den ersten Blick ersichtlich, dass es überladen war, berichtete die Tageszeitung „La Rioja“. Die Beamten beschlossen daher, das mit Gabelstaplern beladene Fahrzeug zu wiegen.

Die Waage zeigte an, dass das Gewicht des Fahrzeugs fast 56 t statt der zulässigen 40 t betrug. Wir sprechen also von einer Überschreitung des zGG um fast 40 Prozent.

Die übermäßige Ladung gefährdete offensichtlich das Fahrzeug selbst, seinen Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer, weshalb der ausländische Fahrer (die Nationalität wurde der Zeitung nicht genannt – Anm. d. Red.) eine Geldstrafe von 4.000 Euro (fast 19.000 PLN) zahlen musste”, schreibt die Zeitung.

Da er Ausländer ist, musste er diesen Betrag sofort zahlen.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht