Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Ein Lastwagenfahrer hat am ersten Weihnachtstag auf einem Autobahnrastplatz an der Autobahn 24 bei Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern ein Trio von Betrunkenen zugeparkt und so von der Weiterfahrt abgehalten. Die Polizei lobte den mutigen Mann.

Einer der schwer alkoholisierten Männer wollte offensichtlich den Wagen starten und mit den beiden anderen seine Fahrt fortsetzen. Das ließ der Lkw-Fahrer aber nicht zu.

Als zwei Männer und eine Frau stark schwankend in den Verkaufsraum der Tankstelle gingen, um Nachschub zu kaufen, parkte er mit seinem Sattelzug das Auto der drei einfach zu. Dann bat er eine Mitarbeiterin der Tankstelle, die Polizei anzurufen.

Der Pkw-Fahrer war völlig betrunken

Bei dem 34-jährigen Fahrer des Pkws ermittelten die Beamten später einen Wert von 2,31 Promille. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Die Polizei lobte den Brummi-Fahrer für seine Zivilcourage.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil