Das Überholverbot ist seit Anfang 2020 in Kraft und gilt für LKW mit einem zGG über 12 Tonnen. Bisher war das Verbot auf einem 30 Kilometer langen Autobahnabschnitt geltend. Jetzt wurde das Streckennetz auf 145 km erweitert.

Ab dem 1. Januar dieses Jahres dürfen LKW über 12 Tonnen auf den Autobahnstrecken von Prag nach Brünn, Pilsen, Ujście nad Labem und Hradec Králové in beiden Richtungen keine Überholmannöver unternehmen – berichtet die polnische Presseagentur PAP.

Dies ist aber nicht alles. Bereits ab Dezember 2019 gilt ein Überholverbot auf 54 Kilometern der Autobahn D1 (die von Prag nach Brünn führt). Allerdings wurde dieses vorübergehend bis Ende Februar eingeführt und gilt nur bei schwierigen Wetterbedingungen, berichtet das Portal zdopravy.cz.

Über die Verbote informieren entsprechende Lichtschilder.

Ein brennendes Problem

Das LKW-Überholverbot ist eines der wichtigsten Themen, das gerade von Politikern in der Tschechischen Republik ausdiskutiert wird. Die Debatte wurde ausgelöst nachdem 2018 auf der  D1 der Verkehr komplett lahmgelegt wurde, da LKW bei sehr schlechten Wetterbedingungen und vor Hügeln versucht habe sich gegenseitig  zu überholen.

Nach Angaben der PAP arbeiten die tschechischen Abgeordneten an einer weiteren Verschärfung der Vorschriften. Einige plädieren sogar für ein komplettes LKW-Überholverbot  auf inländischen Autobahnen.

Foto:Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil