Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Die neuen Regelungen für emissionsfreie Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis zu 4,25 Tonnen sollen bereits im nächsten Jahr in den Niederlanden in Kraft treten. So will die dortige Regierung den klimaneutralen und emissionsfreien Verkehr fördern und dem Problem des Kraftfahrermangels entgegenwirken.

Das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Umwelt kündigte vor kurzem an, dass die neuen Vorschriften im März 2019 in Kraft treten werden. Sie sollen für Elektrofahrzeuge vorgesehen für den Güterverkehr (ohne Anhänger) mit einem Gewicht von 4,25 Tonnen gelten – heißt es in der Mitteilung des niederländischen Transport- und Logistikverbands TLN (Transport en Logistiek Nederland). Ab März 2019  sind diese Fahrzeuge dann von der Fahrtenschreiber-Pflicht befreit. Eine weitere Neuheit ist, dass Fahrer mit einem Führerschein der Klasse B berechtigt sein werden, solche Fahrzeuge zu fahren. Die einzige Bedingung ist es, einen zusätzlichen 5-stündigen Fahrkurs zu absolvieren.

Ursprünglich sollte die neuen Vorschriften bereits im November dieses Jahres in Kraft treten, der Gesetzgebungsprozess hat sich jedoch verzögert. Der Verband hat, zusammen mit anderen Organisationen, lange für die Vorschriftenänderung kämpfen müssen. Laut TLN werden die neuen Regelungen dem Problem des Kraftfahrermangels signifikant entgegen wirken.

Foto:wikimedia.org

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil