In den Niederlanden wurde ein neues Anreizsystem für LNG geschaffen. Das System sieht einen Ausgleich von 18,7 Eurocent pro Kilo LNG vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2021 vor.

Laut ein einer Pressemeldung von Pitpoint Clean Fuels sollen mit Inkrafttreten des Systems am 1. Januar 2020 die 18,7 Eurocent von allen Tankstellenbesitzern und -betreibern in den Niederlanden direkt im Pumpenpreis verrechnet werden. Ziel des Programm ist es die Emissionen des Güterverkehrs zu reduzieren und ist eine Antwort auf  verschiedene Anreize für die Entwicklung des LNG-Marktes aus Nachbarländern, wie der 0%ige Verbrauchsteuersatz auf LNG in Belgien und die Mautbefreiung in Deutschland.

In den Niederlanden gibt es derzeit 27 LNG-Anlagen. Einige von ihnen befinden sich in der Nähe der Grenze zu Belgien und Deutschland, ideal gelegen für den internationalen Transportverkehr, so dass auch internationale ausgerichtete Spediteure profitieren können.

Ein großer Teil unserer Kunden an den LNG-Tankanlagen Roosendaal und Venlo kommt aus den europäischen Ländern Belgien, Deutschland, Italien, Spanien und Polen. Wir hoffen, dass dieses LNG-Anreizsystem in Kombination mit unseren verkehrsgünstig gelegenen Tankanlagen für den internationalen Transportverkehr die Umstellung auf LNG als alternativen Kraftstoff attraktiver macht. Die Einführung dieses Systems ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung eines nachhaltigen Verkehrs. Neben den Umweltvorteilen liefert es nun auch einen positiven Business-Case, fasst Jan Willem Drijver, Geschäftsführer von PitPoint. LNG.

Foto: Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil