Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Natürlich sind regelmäßige Pausen insbesondere für Berufskraftfahrer wichtig – aber bitte nicht in der Form, wie es sich ein ungarischer LKW-Fahrer Ende Juli auf der Autobahn 2 gemütlich gemacht hatte.

Beamte des Verkehrsdienstes der Autobahnpolizei waren äußerst erstaunt über den Anblick eines Truckers, der zu einer Mittagspause an der A 2 angehalten hatte und auf dem Standstreifen parkte.

Zufolge einer Pressemitteilung erkannten die Autobahnpolizisten am 25.07 gegen 12:50 Uhr den parkenden Sattelzug, der in Höhe Bad Oeynhausen stand. Die Beamten wendeten an der nächsten Anschlussstelle und trafen auf den ungarischen LKW-Fahrer. Direkt vor seinem Sattelzug hatte er auf einem Klapphocker Platz genommen, einen Klapptischchen aufgestellt und darauf seine Lebensmittel ausgebreitet.

Die Beamten sicherten die Gefahrenstelle ab und beendeten die gefährliche Pause des Lkw Fahrers. Das Bußgeld von 70 Euro zahlte er in Form einer Sicherheitsleistung.

Foto: Wikimedia

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil