Europaweite ROADPOL Kontrollwoche steht an

Lesezeit 2 Min.

Die europaweite ROADPOL Kontrollwoche Truck und Bus steht wieder an. Das wird die zweite Kontrollaktion in diesem Jahr auf Europas Straßen sein. Die erste Kontrollwoche fand im Februar statt und förderte erhebliche Mängel zu Tage.

Europaweite ROADPOL Kontrollwoche steht an
Twitter.com/PolizeiMFR

ROADPOL steht für „European Roads Policing Network” und ist eine europaweite Nicht-Regierungsorganisation, die aus einem Zusammenschluss von Verkehrspolizeidirektionen der EU-Mitgliedsstaaten besteht.

Die erste Kontrollaktion von ROADPOL fand europaweit am 7. und dauerte bis 13. Februar 2022. Dabei kamen in Deutschland erhebliche Mängel ans Tageslicht. Besonders herausragende Beispiele:

Quelle: Polizei Essen

Defekte Luftfederung die den Fahrersitz ständig auf und ab bewegte. Zudem wurden weitere erhebliche Mängel festgestellt, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Quelle: Polizei Essen

Bei genauer Überprüfung des LKW wurden erhebliche Durchrostungen festgestellt. Eine Prüfstation stellte insgesamt 34 Mängel an dem Fahrzeug fest, von denen 5 in die Kategorie „verkehrsunsicher” fielen. Das Fahrzeug wurde unverzüglich stillgelegt.

ROADPOL kontrolliert wieder

Die zweite Kontrollaktion beginnt am Montag den 13. Juni in ganz Europa und dauert bis bis Sonntag, den 19. Juni 2022.

Während der Kontrollen nimmt die Polizei den technischen Zustand der Fahrzeuge, das Gewicht, die Fahrzeugabmessungen und die ordnungsgemäße Ladungssicherung unter die Lupe. Es wird auch die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert sowie die Manipulation der Fahrtenschreiber.

Weitere Truck & Bus-Kontrollen sind für Juli und Oktober 2022 geplant.

Quelle: roadpol.eu

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel