ÖBB Rail Cargo Group hat den Basispreis für die Rollende Landstraße gesenkt. Die neuen Preise sind am 1. Oktober in Kraft getreten.

Mit 1. Oktober 2020 hat die ÖBB Rail Cargo Group neue Preise der Rollenden Landstraße (ROLA) eingeführt. Das neue Preissystem sieht zum einen Preissenkungen des Basispreises für LKW unter 40,5 Tonnen (9 Euro Rabatt) zum anderen Rundlaufrabatte (6 bis 9 Euro) für alle Fahrten auf der Brennerachse vor.  Frächter und Speditionen, welche regelmäßig auf den ROLA Verbindungen der Brennerachse fahren,können darüber hinaus einen zusätzlichen Rundlaufrabatt in Anspruch nehmen. Dieser wird bereits ab 8 Rundläufen je Kalendermonat und bereits ab dem 1. Rundlauf geltend.

Das neue Preissystem zielt darauf ab, mehr LKW auf der Brennerachse auf die Schiene zu verlagern und ist ein großer Schritt in Richtung einer Annäherung an das Straßenpreisniveau und ermöglicht Frächtern eine deutliche Kostenersparnis durch die Fahrt auf der ROLA.

ÖBB Rail Cargo Group bewirbt die ROLA mit Vorteilen wie erhöhte Sicherheit sowie Umweltfreundlichkeit. Schadstoff- und Lärmemissionen werden vermieden, darüber hinaus entfallen auch Maut- und Treibstoffkosten.

Foto: ÖBB Rail Cargo

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil