sennder setzt seine Expansion in Europa fort. Die digitale Spedition gab gestern die Akquisition des holländischen Frachtunternehmens Cars&Cargo, das in Frankreich und Benelux operiert, bekannt. Als Teil der strategischen Akquisition wird die 240 LKW starke Flotte von Cars&Cargo in sennOS integriert.

Durch die Anbindung der Flotte in das Netzwerk von sennder werden gewerbliche Verlader und Frachtführer in Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden sowie Luxemburg  besseren Zugang  zu kleineren und mittelgroßen Transportunternehmen erhalten. Die Flotte wird dabei vollständig digitalisiert und in die Technologie von sennder eingebettet.

Cars&Cargo wird vorerst weiter unter dem bestehenden Namen operieren. Das Team wird in die Organisation von sennder integriert und Bob Snijder, Gründer und Geschäftsführer von Cars&Cargo, wird die Geschäfte als General Manager weiterführen.

 sennder ist weiterhin auf einem bemerkenswerten Wachstumskurs, was unsere Position als führende digitale Spedition Europas‘ weiter ausbaut – hochrangige Akquisitionen stellen dabei einen wichtigen Teil unserer Strategie dar. Im Jahr 2021 werden wir uns vor allem darauf konzentrieren, unser bestehendes Angebot für Frachtführer und gewerbliche Verlader weiter zu verdichten; der Zukauf von Cars&Cargo trägt zu diesem Ziel bei. Wir freuen uns darauf mit dem erfahrenen Team von Cars&Cargo die bestehende Flotte zu digitalisieren und Benelux, dem deutschen und dem französische Markt Zugang zu einem Premium-Service-Angebot zu geben, sagt David Nothacker, Co-Founder und CEO von sennder.

Foto:sennder

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil