Am vergangenen Mittwoch führte die Verkehrsdirektion Wörrstadt verstärkte LKW-Kontrollen mit Fokus auf überladene Fahrzeuge. In Fahrtrichtung Norden wurde alle großen Lastzüge auf einen Parkplatz ausgeleitet und mussten dort über eine Waage fahren.

Einem Polizeibericht zufolge waren 20 von 244 gewogenen Fahrzeugen zu schwer. Zehn Lkw durften deshalb erst weiterfahren, nachdem sie umgeladen hatten. Neben 15 sonstigen Beanstandungen wurden 13 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

“In fünf Fällen wird der Transportgewinn eingezogen, weil dazu der Verdacht bestand, dass die Spediteure durch die Mitnahme von zu viel Ladung die Konkurrenz mit günstigen Angeboten unterbieten wollten”, so die Polizei.

Foto: Polizei Rheinland-Pfalz

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil