Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Die Generaldirektion für Straßenverkehr in Spanien wird im Rahmen eines Pilotprojekts nicht gekennzeichnete LKW und Transporter im Rahmen von Polizeikontrollen zum Einsatz bringen. Dank dieser Lösung sollen die Kontrollen bessere Wirkung zeigen.

Die spanische Polizei will jetzt effektiver gegen Verkehrsdelikte, wie zum Beispiel Handynutzung am Steuer,  vorgehen. Das Pilotprojekt ist vorerst auf die Regionen Galizien und Kastilien-Leon begrenzt.

Wie werden die Kontrollen aussehen?

Jedes Zivilfahrzeug wird von einem Streifenwagen begleitet, der dafür verantwortlich sein wird,  Fahrer, die auf frischer Tat ertappt werden, anzuhalten. Für Handynutzung am Steuer oder andere Verkehrsdelikte werden Verkehrsteilnehmer gemäß dem spanischen Bußgeldkatalog bestraft. Das Konzept ist nicht neu: Zivilstreifen sindimmer häufiger in Europa und zeigen Wirkung. In den Niederlanden und in Großbritannien sind Kontrollen von nicht gekennzeichneten Fahrzeugen aus längst normal.

Foto:TRAFICOGUARDIACIVIL

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil