Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Das Südtiroler Transport- und Logistikunternehmen Fercom hat den Tesla Semi Truck Elektro LKW geordert. Mit einer Reichweite von 800 km wird der elektrobetrieben LKW 2019 auf den Markt kommen und die transportbezogenen Emissionen auf null reduzieren.

Tesla hat die Vorreservierungen für den neuen LKW auf den amerikanischen und kanadischen Markt beschränkt, weshalb Fercam die Bestellung mit Hilfe seines langjährigen Partners in den USA, der MAO Inc., vorgenommen hat.

Wenn der Tesla Semi das hält, was bei seiner offiziellen Vorstellung versprochen wurde, dann wird dies eine wahre Revolution im Schwerverkehr bewirken; wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, den Truck zu bestellen, wodurch wir zu den ersten Unternehmen gehören, denen dieses technologisch revolutionäre Fahrzeug ausgeliefert wird, so Hannes Baumgartner, Fercam Geschäftsführer.

„Der technologische Fortschritt ist unser bester und wichtigster Verbündeter im aktiven Umweltschutz; wir haben auf den Elektro-LKW hart gewartet. Wir hoffen allerdings, dass durch den innovativen Tesla Semi nun Schwung in diesen Markt kommt” – fügt er hinzu.

Laut Angaben des Herstellers wird der Fahrer beim neuen Tesla in der Mitte der Kabine sitzen, wobei ihn bei seiner Arbeit die serienmäßig verbesserte Version des Tesla-Autopiloten unterstützt, der Abstandsregler, Spurhalte- und Notbremsassistenten beinhaltet.

Bereits kurz nach der Präsentation von neuem Elektro-Lkw gingen erste Bestellungen bei Tesla ein. Die kanadische Supermarktkette Loblaws hat 25, der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart 15 Laster geordert. Auch die US-Unternehmen J.B. Hunt (Transportbranche), Ryder Systems (Fuhrparkmanagement) und Meijer (Einzelhandel) wollen Tesla-Lastwagen bestellen.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil