Der Hybrid-Lkw mit einem Wasserstoffantrieb – das ist ein Fahrzeug, an dem Toyota und Hino Motors arbeiten. Das Auto soll eine Reichweite von bis zu 600 km haben und es den japanischen Riesen ermöglichen, ihre ökologischen Versprechen zu erfüllen.

Vorläufig sind die Details bezüglich des Fahrzeugs noch geheimnisumwoben. Es ist bekannt, dass daran gearbeitet wird, den Lkw so leicht wie möglich zu machen. Damit kann es unter anderem für die Beförderung von zwei Wasserstoffmotoren angepasst werden. Mit ähnlichen Motoren wurde kürzlich der Toyota Mirai ausgestattet. Das gesamte Fahrzeug soll 25 Tonnen wiegen.

Der Nachdruck auf die Schaffung eines Null-Emissions-Trucks durch Toyota und seine Tochtergesellschaft Hino Motors ist nicht überraschend. Beide Unternehmen haben nämlich angekündigt, dass sie die CO2-Emissionen ihrer Autos bis 2050 um 90% reduzieren wollen. Damit soll den Erwartungen u.a. der japanischen Gesellschaft nachgegangen werden. In diesem Land sind Lkw für bis zu 60% der gesamten schädlichen Kohlendioxidemissionen von Nutzfahrzeugen verantwortlich.

Foto: Toyota

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil