Der 51-jährige Tony Alsup findet sein Glück  darin, indem er Schwächeren  hilft. Genau vor einem Jahr beschloss er, sein ganzes Leben auf den Kopf zu stellen. Seine Entscheidung bedauert er nicht. Er gab seinen Job als Kraftfahrer auf, kaufte einen alten Schulbus und beschloss streunende Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Alsup rettet seit einem Jahr Tiere vor Überschwemmungen und anderen Naturkatastrophen. Er entschied sich dazu vor einem einem Jahr, als der Hurricane Harvey an der texanischen Küste wütete. Er sah in den Nachrichten unschuldige Tiere, die ihrem Schicksal überlassen waren. Sie wurden in überfüllte Tierheime gebracht, wo die Bedingungen schrecklich waren. Tony beschloss zu handeln. Sein LKW-Anhänger war dafür nicht geeignet, deshalb kaufte er einen Schulbus.

Insgesamt hat er schon  64 Tiere – 53 Hunde und 11 Katzen gerettet. Selbstverständlich konnte er nicht alle bei sich aufnehmen, aber er brachte diese in geprüfte Tierheime.

Der 51-Jährige geht jeden Tag auf Tour, um hilfsbedürftige Tiere zu finden. Von seinen Aktivitäten berichtet er auf Facebook.  In Zukunft möchte Tony eine eigene Unterkunft für Tiere haben. Wir drücken ihm die Daumen!

Foto: Facebook.com/tony.alsup

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil