An diesem Wochenende wird es voll auf den Straßen in Europa. Am Freitag, den 5. Juli, beginnen in vielen Ländern die Sommerferien.

Wie der Königliche Niederländische Fremdenverkehrsverband  (ANWB) berichtet,  sind folgende Strecken besonders betroffen:

Belgien: 

Am Samstag beginnt in Brüssel die Tour de France 2019. Fahrer müssen mit Behinderungen und vermehrten Verkehr rechnen.

Deutschland:

A1 und A7 bei Bremen und Hamburg

A3 zwischen Arnhem und Oberhausen und von Frankfurt nach Nürnberg

A5 zwischen Karlsruhe und Basel

A7 von Würzburg nach Ulm

A8 Stuttgart – München-Salzburg

Frankreich:

A7 Lyon-Orange

A9 von Orange bis zur spanischen Grenze

A10 Paris-Orleans

Österreich: 

A10 / A11 von Salzburg über Villach nach Slowenien. Auf dieser Strecke sind besonders der Tauerntunnel und der Karawankentunnel problematisch.

A13 / A22 Innsbruck – Brenner – Verona  in Richtung Italien

Schweiz:

In acht Kantonen beginnen die Sommerferien. Neuralgisch ist der 15 Kilometer lange St. Gotthard-Tunnel (A2). Dort kann es zu langen Wartezeiten ( bis zu zwei Stunden ) kommen.

Niederlande:

Am 5. Juli beginnen im Süden des Landes die Sommerferien. Fahrer müssen mit extremen Behinderungen rechnen. Laut ANWB-Prognose werden Millionen Menschen innerhalb der nächsten Tage unterwegs sein.

A 20 – aufgrund von Bauarbeiten wird die Strecke an diesem Wochenende gesperrt.

Foto: Trans.INFO

 

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil