Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Das Unternehmen bietet Transportdienstleistungen in einem der amerikanischen Staaten mithilfe einer speziellen Uber Freight-Anwendung und der eigenen Flotte von selbstfahrenden LKW an – informiert das Portal The Verge.

Uber unternahm den nächsten Schritt, um sein Ziel zu erreichen und den Transportmarkt zu dominieren. Das Unternehmen begann mit der Erbringung von Logistikdienstleistungen in Arizona. Autonome LKW ohne Fahrerinterferenz bewegen sich auf den lokalen Autobahnen. Der Trucker übernimmt erst am Ende der Strecke die Kontrolle über das Fahrzeug – berichtet The Verge.

Autonome LKW werden Arbeitsplätze nicht gefährden

Laut Uber wird der Einsatz von selbstfahrenden Lastkraftwagen die Zahl der Arbeitsplätze nicht verringern und kurzfristig sogar erhöhen. Lastwagen werden für lange Zeit nicht weit genug fortgeschritten sein, um die Verladerampe in Transferzentren ohne die Hilfe des Fahrers erreichen zu können. Aus Sicherheitsgründen ist hier das Eingreifen eines Truckers erforderlich, der auβerdem die gesamte Route überwacht. Darüber hinaus werden Mitarbeiter benötigt, die die Logistik am Zielort der Ladung übernehmen.

Tests sind geheimnisumwittert

Uber hat nicht offiziell darüber informiert, wie viele Lkw es derzeit betreibt oder welche Güter es im Rahmen seiner Tests transportiert. Es gibt auch keine Angaben zu Routen, die von autonomen Lastkraftwagen gefahren werden, oder zur Anzahl der zurückgelegten Strecken. Die Firma lüftet jedoch den Schleier des Geheimnises bezüglich das Projekts in einem kurzen Video:

Uber kann Unterstützung brauchen

Die Angebotserweiterung von Uber um den LKW-Verkehr steht nach wie vor vor großen Hindernissen, berichtet The Verge. Sie sind mit beträchtlichen Kosten verbunden, die sich aus dem Besitz und der Verwaltung einer Fahrzeugflotte ergeben, ganz zu schweigen von der Ausstattung jedes Lastkraftwagens mit einem teuren Set von Kameras und Sensoren. Das Unternehmen wird wahrscheinlich die Zusammenarbeit mit Flottenbetreibern beginnen müssen, die nach Einsparungen für den Neuling in der Lkw-Welt suchen werden.

Fot: pixabay.com

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil