Hyundai liefert gerade die ersten zehn Brennstoffzellen-Lkw vom Typ Xcient Fuel Cell an Schweizer Kunden aus. Bisher beträgt die Reichweite von Xcient Fuell Cell rund 400 Kilometer, zukünftig soll diese sogar 1.000 Kilometer erreichen.

Wie der der koreanische Fahrzeughersteller Hyundai in seiner Pressemitteilung informiert, werden die ersten zehn Xcient Fuel Cell auf die Straße in der Schweiz gebracht. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt 50 Fahrzeuge von diesem Typ zum Einsatz kommen.

Der ‘Xcient Fuel Cell’ wird als 4×2-Variante mit einem Gesamtgewicht von 34 t angeboten. Er verfügt auch dabei über einen Trocken- oder Kühlkoffer. Die 34,5 kg Wasserstoff an Bord des Lkw ermöglichen eine Reichweite – je nach Einsatz – von ca. 400 km. Die Nutzlast ist dabei vergleichbar mit einem Diesel Truck gleicher Größe. Leere Tanks können in acht bis 20 Minuten nachgefüllt werden.

Der für den Antrieb benötigte Strom wird von zwei 95kW Brennstoffzellen bezogen, welche Wasserstoff und Sauerstoff aus der Umgebungsluft in elektrische Energie umwandelt. Der Brennstoffzellenbetrieb ist laut Hyundai emissionsfrei – es wird lediglich reiner Wasserdampf ausgestoßen. Überdies wird das System von einer 73,2 kWh Batterie ergänzt.

Dank dem auf 190 kW kommenden Brennstoffzellensystem wird dem modernen Fahrzeug genug Energie geliefert, damit sogar steile Straßen in den Bergen nicht zu unüberwindbaren Hindernissen werden.

“XCIENT Fuel Cell ist die heutige Realität, nicht nur ein zukünftiges Projekt. Mit der sofortigen Inbetriebnahme dieses bahnbrechenden Fahrzeugs markiert Hyundai einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte der Nutzfahrzeuge (…)”, so In Cheol Lee, Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung bei Hyundai Motor.

Künftig will Hyundai schwere Lkw für den Fernverkehr in Europa und Nordamerika mit einem nochmals weiterentwickelten Antriebssystem ausrüsten. Dabei wird 1.000 Kilometer Reichweite versprochen.

Nach dem Alpenland will der koreanische Riese seinen modernen Brennstoffzellen-Lkw auch auf weitere europäische Märkte bringen.

Foto: hyundai.com

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil