Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Auch Italien hat beschlossen Maßnahmen zu ergreifen, um den Verkehr über den Brenner einzuschränken. Die Gebühren für die Nutzung des italienischen Abschnittes der Brennerautobahn werden bald teurer. Zusätzlich werden auf den Alternativrouten Fahrverbote für LKW erhoben.

Die Mautgebühren für die A22 werden noch in diesem Jahr  signifikant steigen. Dann soll auch einer neuer Vertrag für die Verwaltung der Autobahn unterzeichnet werden.

Wir sind nur einen Schritt von der Unterzeichnung der Konzessionsvertrag entfernt , sagte der italienischen Presseagentur Opinione Roberto Bizzo, Präsident der Provinz Bozen.

Während der langen und komplizierten Verhandlungen mit dem neuen Verwalter war die Entlastung der Umwelt ein wichtiges Thema. Deshalb haben sich die Behörden entschieden nebst Maut auch eine Umweltgebühr einzuführen.  Italien erhofft sich davon eine Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene.

Wie die Südtiroler Behörden informierten, wird zusätzlich ein LKW-Fahrverbot für die Alternativroute, die über die Nationalstraße  SS12 verläuft, gelten.

Fot. Flickr/ Dmytrok CC BY-ND 2.0

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil