Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Der Bundesverband der Transportunternehmen (BVT) hat Verkehrsminister Peter Ramsauer „Umfaller“ genannt. Der Verband spricht sich eindeutig gegen die Ankündigung des Ministers aus, auf vierstreifigen Bundesstraßen eine Lkw-Maut einzuführen.

Der Staat will mit einer neuen LKW-Maut sein Aufkommen erhöhen. Dies widerspreche eindeutig dem Versprechen des Koalitionsvertrags und den nach seiner Unterzeichnung erfolgten großspurigen Erklärungen eines vierjährigen „Maut-Moratoriums“, für das sich die Koalition habe feiern lassen.

„Diese Mautlüge werden wir nicht widerspruchslos hinnehmen“, kündigt die Vorsitzende des Verbandes, die Transportunternehmerin Dagmar Wäscher an. Der BVT vertritt vor allem kleinere und mittlere Transportunternehmen und damit die Interessen des „letzten Gliedes“ der logistischen Kette, darunter auch viele „Kleintransporteure“ mit Fahrzeugen, die bisher nicht unter die Mautregelungen fallen.

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.bvtev.de/index.php?mnid=71

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil