Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am 15.08.2019 gegen 15:28 Uhr einen PKW, welcher die Autobahn 650 als Falschfahrer befahren würde. Der PKW soll entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach Bad Dürkheim unterwegs sein.

Durch die eingesetzte Streife wurde zwischen der Anschlussstelle Ruchheim und dem Autobahnkreuz Oggersheim ein couragierter LKW-Fahrer festgestellt, welcher durch das Querstellen seines Gespanns kurzerhand die Irrfahrt des “Geisterfahrers” beenden konnte. Löblich verhielt sich nicht nur der LKW-Fahrer, sondern auch die im Stau befindlichen Verkehrsteilnehmer. Durch die vorbildlich gebildete Rettungsgasse konnte die Funkstreife, ohne größere Zeitverzögerung, zum Fahrzeug des Falschfahrers gelangen. Denn auch hier zählte jede Sekunde, da der Falschfahrer aufgrund der versperrten Fahrbahn, bei Eintreffen der Streife gerade im Begriff war, seinen PKW zu wenden um sich von der Örtlichkeit zu entfernen. Dies konnte jedoch durch die Beamten verhindert werden. Glücklicherweise wurde durch die Irrfahrt niemand verletzt.

Den 83-Jährigen, uneinsichtigen Fahrzeugführer erwartet nun eine Strafanzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil