Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

DHL baut nun auch in der Schweiz ein eigenes Paketnetzwerk auf. Dabei konzentriert sich das neu gegründete Unternehmen DHL Parcel (Switzerland) AG mit seinen Dienstleistungen auf den Versand von Paketen innerhalb der Schweiz. Dank eines engen Netzes von DHL ServicePoints (Paketstellen), welches mit lokalen Partnern aufgebaut ist, kann die DHL Parcel ihre Paketdienstleistungen zu verbraucherfreundlichen Konditionen anbieten.

Ein wesentlicher Teil unserer Strategie besteht darin, in den wichtigen Märkten Europas vertreten zu sein. Der Markteintritt in der Schweiz ist dafür ein weiterer wichtiger Meilenstein. Insgesamt zählen nun 27 Länder (einschließlich Schweiz) zum DHL Parcel Europe Netzwerk, sagt Achim Dünnwald, CEO DHL Parcel Europe.

Durch Digitalisierung entstehen neue Bedürfnisse, insbesondere der zunehmende Onlinehandel bietet ein enormes Potenzial. Der E-Commerce-Markt ermöglicht damit große Wachstumschancen für Online-Händler. Ein wesentlicher Faktor für nachhaltigen Erfolg im E-Commerce ist die Kundenzufriedenheit im Paketversand. Hierbei unterstützt DHL Parcel ab sofort alle gewerblichen und privaten Versand-Kunden in der Schweiz mit einem zukunftsorientierten und maßgeschneiderten Angebot im Bereich Logistik – und zwar mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten der DHL ServicePoints, kurzen Lieferzeiten, Samstagszustellung und einfacher Handhabung. Diesen Mehrwert können die in der Schweiz ansässigen Unternehmen ihren Kunden weitergeben und selbst von attraktiven Konditionen profitieren.

Wir möchten unseren Kunden in der Schweiz ein modernes und zukunftsweisendes Logistikangebot anbieten, das den Anforderungen des Paketversands und den Wünschen des Endkunden entspricht. Dazu gehört, dass wir mit innovativen Services – wie zum Beispiel der standardmäßigen Abend- und Samstagzustellung – erweiterten Öffnungszeiten und einem preislich attraktivem Gesamtpaket an den Start gehen, betont Günter Birnstingl, CEO DHL Parcel (Switzerland) AG.

400 DHL ServicePoints

Statt mit eigenen Filialen arbeitet das Unternehmen mit lokalen Partnern und richtet an bestehenden Verkaufsstellen DHL ServicePoints ein. Die Partnerbetriebe fungieren als Versand- und Abgabestelle. Sie müssen eine ganze Reihe von Qualitätskriterien erfüllen. Zudem werden ihre Mitarbeiter kontinuierlich geschult. Die Art der Partnerbetriebe variiert von Tankstellen über Apotheken bis hin zu Einzelhändlern. Für Versender und Empfänger bieten die DHL ServicePoints attraktive Vorteile, wie kurze Wege und lange Öffnungszeiten. Aktuell stehen ca. 400 DHL ServicePoints zur Verfügung. Das Netz der DHL ServicePoints wird laufend nach geografischen Kriterien ausgebaut. Bis Ende 2018 sind ca. 750 und bis Ende 2019 ca. 1.000 DHL ServicePoints geplant.

Bei der Paketzustellung setzt die DHL Parcel (Switzerland) AG auf eigene Service-Partner und arbeitet – auch im Bereich internationaler Pakete – mit ihrem Schwesterunternehmen DHL Express (Schweiz) AG zusammen, das seit 1978 in der Schweiz tätig ist.

Foto: Deutsche Post DHL Group

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil