Dänemark ist, wie andere EU-Mitgliedstaaten auch, verpflichtet, eine Lösung zur Kontrolle des Gewichts von Lastwagen einzuführen. Dies ist in der von der Europäischen Kommission erlassenen Durchführungsverordnung vorgeschrieben.

Brüssel verlangt von den Mitgliedstaaten, das Gewicht von Lastwagen effektiver zu kontrollieren. Die Länder können zwischen zwei Lösungen wählen:

– automatische Systeme, die innerhalb der Straßeninfrastruktur einzurichten sind,

– oder obligatorische On-Board Wiegesysteme, die in Fahrzeugen installiert werden.

Die dänische Regierung hat bereits beschlossen, dass die Lastwagen über keine speziellen On-Board Systeme verfügen werden müssen. Stattdessen werden sie während der Fahrt gewogen – berichtet das dänische Verkehrsportal lastbilmagasinet.

Die Kontrollen dieser Art sollen vor Ende Mai 2021 beginnen.

Dänemark hat nach eingehender Analyse auf die Einführung von obligatorischen On-Board Wiegesystemen (OBW) verzichtet, die von den einzelnen Betreibern den Einbau dieser Systeme in jedes neue Fahrzeug verlangen würden.

Stattdessen werden die Dänen dynamische Wiegesysteme (WIM) auf der Straßeninfrastruktur einsetzen, um überladene Lastwagen während der Fahrt aufzufangen. Diese Technologie wird die Erfassung und Bestrafung überladener Fahrzeuge aus allen Ländern ermöglichen. Die Wahl von OBW-Systemen würde diese Möglichkeit nicht bieten. Die dänische Regierung erwägt derzeit, die Anzahl der WIM-Systeme auf den Nationalstraßen zu erhöhen.

Foto: ITD

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil