Der LKW-Fahrer John Rastrick hat jüngst den Bravery Award des East Midlands Ambulance Service (EMAS) erhalten, eine Auszeichnung für außergewöhnlich mutiges Verhalten. Vor einem Jahr war Rastrick Zeuge eines Unfalls. Als er sah, dass ein Auto in Flammen aufging, eilte er sofort zur Hilfe und rettete eine Frau aus ihrem Fahrzeug.

29 Sekunden –  29 Sekunden nachdem er die Frau aus Fahrzeug rettete, explodierte es.

„Ich habe getan was ich für richtig hielt”

Es war ein Januarabend im Jahr 2019, als John Rastrick auf der M1 aus Chesterfield, Großbritannien, zwei Autos vor sich kollidieren sah. Danach ging eins von ihnen in Flammen auf. Der LKW-Fahrer rannte sofort aus seinem LKW und holte die schwer verletzte Frau aus dem Wagen. Nach einer Weile fingen mehr Fahrer an zu helfen.

In diesem Moment wusste ich nur, dass niemand da war, der mir helfen konnte, ich habe also getan was ich für richtig hielt, kommentiert Rastrick.

– Ich hatte gehofft, dass die Insassen des Fahrzeugs Zeit hatten, aus dem Auto auszusteigen, aber als ich dort Pari sah, hatte ich keine Angst mehr und begann sie herauszuziehen – fügt er hinzu.

Er hat viele Leben gerettet

Die oben erwähnte Pari Misty wurde schwer verletzt. Sie hatte Kopfverletzungen, musste stundenlang operiert werden und musste dann wieder laufen und sprechen lernen. Heute geht es ihr viel besser und sie konnte sich persönlich bei dem LKW-Fahrer für seine Hilfe bedanken.

John rettete nicht nur mein Leben, sondern auch das meiner Mutter, meines Vaters und meiner Brüder – sagte sie bei einem Treffen mit John und dankte ihm und den Ärzten, die an der Rettungsaktion teilgenommen hatten.

Foto: Facebook / East Midlands Ambulance Service

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil