Nach vielen Jahren Lobbyismus und Hoffnungen haben niederländische Transportunternehmen nun endlich grünes Licht für  grenzüberschreitende Transporte mit Euro-Combi erhalten. Die Lang- LKW sind  im Rahmen eines Pilotprojektes in Flandern unterwegs.

Fast 20 Jahre nach der Zulassung von Mega-Trucks  in den Niederlanden können diese Fahrzeuge im Rahmen eines Pilotprojekts die Grenze zu Belgien überqueren und Transporte in Flandern durchführen – informiert Transport and Logistiek Nederland. Auch belgische Unternehmen können  Teil des Projekts sein. Bereits 5 Unternehmen aus den Niederlanden und Belgien führen Transporte mit mindestens einem Mega-Truck durch.

Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Angelegenheiten und Mobilität in Flandern gibt es bereits mindestens 15 Lang-Lkw auf den Straßen, die meisten davon aus den Niederlanden. TLN erwartet, dass diese Zahl sehr schnell steigen wird, und viele Transportunternehmen sich auf die Teilnahme an dem Projekt vorbereiten.

Viele Vorteile

Im Rahmen des Pilotprojekts ist der Einsatz von Lang-Lkw über längere Distanzen zugelassen, betont in einer die offiziellen Pressemitteilung die niederländische Gewerkschaft.

Der erste Lang- LKW nach Flandern  wurde vor Weihnachten von Siba Recycling aus Uden verschickt. Seitdem war dieses Fahrzeug viermal pro Woche von Uden nach Kortijk unterwegs, um gebrauchte Reifen zu transportieren, die in den Niederlanden recycelt werden. Um die gleiche Anzahl an Reifen zu transportieren, hätte Siba Recycling sechs Touren mi einem herkömmlichen LKW unternehmen müssen.

Dies ist eine enorme Leistungsverbesserung mit enormen Vorteilen in Bezug auf Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen, versichert TLN.

Foto: Wikipedia/Teppo Lainio CC BY-SA 2.5

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil