Girteka spaltet sich weiter auf

Lesezeit 2 Min.

Die Umstrukturierung bei Girteka Logistics geht weiter. Vor kurzem hat das Unternehmen drei neue Gesellschaften und ein Kompetenzzentrum ins Leben gerufen.

Girteka spaltet sich weiter auf
Foto: Girteka Logistics

Im Jahr 2021 hat die litauische Logistikfirma Girteka Holding gegründet, die die Unternehmen innerhalb des Konzerns beherrscht.  Nun ist der Moment für weitere Veränderungen gekommen. Girteka Logistics wird in vier Gesellschaftn aufgespaltet – drei geografische Divisionen und ein Kompetenzzentrum, das Dienstleistungen für alle Unternehmen der Gruppe erbringen wird.

So wird Girteka Europe West für den Transport innerhalb des Kontinents (ausgenommen Skandinavien) zuständig sein, während die nordische Region (und der Transport zwischen Skandinavien und dem übrigen Europa) von Girteka Nordic abgewickelt wird.

Girteka East Europe wird den Transport zwischen Europa und den asiatischen Ländern übernehmen.

Das Kompetenzzentrum dagegen wird den Unternehmen innerhalb der Holding Dienstleistungen anbieten.

Der Umstrukturierungsprozess von Girteka Logistics wird voraussichtlich im November abgeschlossen sein. Die Aufspaltung hat keine Auswirkungen auf die Eigentumsverhältnisse der neuen Sparten oder der Gruppe als Ganzes.

Die neue Geschäftsstruktur von Girteka ist eine weitere Veränderung der Gruppe in letzter Zeit. Ende Mai änderte das Unternehmen nach 26 Jahren sein Logo. Im Juni wurde eine der Gesellschaften innerhalb der Gruppe umbenannt: Girteka Fleet, das auf die Vermietung von Transportmitteln innerhalb der litauischen Logistikgruppe spezialisiert ist, heißt nun TNDM Trucking.

 

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel