Grüneres Truck Racing? Gasbetriebene Lkw als Lösung

Grüneres Truck Racing? Gasbetriebene Lkw als Lösung

Iveco ist Partner der FIA European Truck Racing Championship geworden. Dank der vom Hersteller gelieferten LNG-Fahrzeuge soll die Meisterschaft nahezu CO2-neutral verlaufen.

Die European Truck Racing Association (ETRA) und das italienische Unternehmen haben ihre langjährige Zusammenarbeit bis zum Ende der Saison 2023 verlängert. Die Organisation ist bestrebt, im Zusammenhang mit nachhaltigem Transport ein gutes Beispiel zu geben. Die europäische Lkw-Rennmeisterschaft wird der erste vom Internationalen Automobilverband FIA regulierte Wettbewerb sein, der auf erneuerbare Kraftstoffe umgestellt wird.

Iveco wird mit dem Iveco S-WAY NP-LKW, der für die Verbrennung von Bio-LNG angepasst ist, zu den Nachhaltigkeitszielen von ETRA beitragen. Während er mit Bio-LNG angetrieben wird, bietet er eine noch nachhaltigere Leistung, mit einer deutlichen Reduzierung der Stickstoffdioxid-Emissionen und bis zu 95 Prozent geringeren CO2-Emissionen im Vergleich zu Diesel-Lkw”, schreibt Iveco.

Das italienische Unternehmen wird der exklusive Lieferant von Lkw sein, die als Sicherheitsfahrzeuge eingesetzt werden. Das sind die Wagen, die u.a. zum Abbremsen von Fahrzeugen bei schlechten Wetterbedingungen eingesetzt werden oder wenn es zu einer gefährlichen Situation auf der Strecke kommen sollte.

Die gelieferten Fahrzeuge sind Iveco S-WAY NP in 4×2 LNG-Version. Das Fahrzeug ist mit zwei 540-Liter-Tanks ausgestattet, die mindestens 390 kg flüssiges Bio-LNG fassen. Ihre Reichweite beträgt bis zu 1600 Kilometer.

Iveco nimmt als technischer Sponsor von „Die Bullen von Iveco”, dem gemeinsamen Team von Hahn Racing und Schwabentruck, an der Meisterschaft teil. Die Anführerin der zweiten Mannschaft ist Steffi Halm, die als einzige Frau am Rennen teilnimmt. Sie wird mit einem Iveco S-Way an den Start gehen.

Iveco wird bei der Veranstaltung auch durch zwei andere Teams vertreten sein. Das erste ist Reinert Racing, das zweite ist Don’t Touch Racing – so steht es auf der Website des Herstellers.

Foto: Iveco

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel