Hamburger Hafen bleibt auf Wachstumskurs

Lesezeit 2 Min.

Der Hamburger Hafen erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres einen neuen Rekord beim Containertransport per Bahn. Deutlich zugenommen hat auch die Zahl der Containerschiffe der Megamax-Klasse.

Hamburger Hafen bleibt auf Wachstumskurs
Foto: HHLA / Thies Rätzke

Deutschlands größter Hafen erreichte in den ersten neun Monaten des Jahres mit 95,8 Millionen Tonnen beim Seegüterumschlag ein Plus von 2,9 Prozent. Besonders stark entwickelte sich mit insgesamt 29,7 Millionen Tonnen der Massengutumschlag, der ein Plus von 6,1 Prozent erreichte. Der Stückgutumschlag verzeichnete mit insgesamt 66,1 Millionen Tonnen in den ersten drei Quartalen ein leichtes Plus von 1,6 Prozent. Auch beim Containerumschlag setzte sich der Aufwärtstrend fort. Es wurden insgesamt 6,5 Millionen TEU (20 Fuß-Standardcontainer) an den Hamburger Containerterminals über die Kaikante gehoben. Das entspricht einem Plus von 2,4 Prozent. Im Zu- und Ablaufverkehr auf der Schiene abgefertigten Containertransporte konnte mit 2,1 Millionen TEU ein neues Rekordergebnis erreicht werden.In den ersten drei Quartalen nahm auch die Anzahl von Megamax-Containerschiffen in Hamburg zu. Insgesamt 163 Anläufe dieser besonders großen Containerschiffe mit einer Stellplatzkapazität ab 18.000 TEU wurden in Hamburg abgefertigt. Das ist ein Plus von 19,9 Prozent.

Die Top 10 Partnerländer im See-Containerumschlag Hamburgs entwickelten sich in den ersten neun Monaten des Jahres unterschiedlich.
Beim Containerumschlag der zehn wichtigsten Partnerländer im Containerumschlag des Hamburger Hafens verlief die Entwicklung unterschiedlich. Im seeseitigen Containerumschlag mit China, Hamburgs mit Abstand stärkstem Partnerland im Containerumschlag, konnte mit 1,9 Millionen TEU ein Plus von 6,4 Prozent erreicht werden. Die Umschlagmenge im Containerverkehr mit den USA, unverändert Hamburgs Nummer zwei, blieb mit 459.000 TEU (+4,5 Prozent) sogar auf Jahresrekordkurs. Weitere Länder unter den Top 10 mit einer positiven Containerumschlagentwicklung waren in den ersten neun Monaten Schweden (+9,9 Prozent), Polen (+ 18,8 Prozent), Brasilien (+6,7 Prozent) und Dänemark (+4,5 Prozent).

 

 

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht