Paketdienst Instabox kommt nach Deutschland

Das schwedische Unternehmen Instabox möchte seine Kombination aus schneller, flexibler, umweltfreundlicher und sozial nachhaltiger Zustellung auf der letzten Meile bereits im kommenden Jahr nach Deutschland bringen.

Paketdienst Instabox kommt nach Deutschland
Foto: Instabox

Das schwedische Start-up Instabox will Anfang 2022 auch in Deutschland starten. Mit der Kombination aus intelligenten, automatisierten Paketschließfächern, umweltfreundlichen Hauslieferungen und einem Plan für eine schnelle Expansion wird Instabox zu einem echten Konkurrenten auf dem KEP-Markt.

Foto: Instabox / Alexis Priftis CEO & Founder

Der Start in Deutschland ist ein wichtiger Schritt für Instabox. Die Art und Weise, wie wir Umweltbewusstsein mit einem mühelosen und schnellen Kundenerlebnis verbinden, ist etwas völlig Neues auf dem Paketzustellungsmarkt”, sagt Alexis Priftis, Gründer und CEO von Instabox.

 

 

Instabox beliefert Millionen von Kunden in Schweden, Dänemark, Norwegen und den Niederlanden, entweder durch die Zustellung an einen der 3000 intelligenten, automatisierten Paketschließfächer oder durch die Hauszustellung. Instabox liefert Pakete von beliebten E-Commerce-Partnern wie Amazon, H&M, Ikea und vielen anderen.

In Deutschland wird Instabox zunächst im Großraum Berlin, in Hamburg und in der Region Nordrhein-Westfalen tätig sein, heißt es seitens des Unternehmens. Die ersten Logistikzentren werden in Berlin und Düsseldorf entstehen. Zudem plant das Unternehmen ein breites Netz an Schließfächern in Deutschland.

Deutschland ist für uns ein idealer Standort. Es gibt kulturelle und geografische Gemeinsamkeiten, von denen wir profitieren können. Die Menschen in Deutschland teilen unsere Leidenschaft für Nachhaltigkeit, und unser Service in Deutschland wird zu 100 Prozent fossilfrei sein, was auf dem Markt einzigartig sein wird. Die E-Commerce-Branche wächst stetig, aber was die Lieferoptionen angeht, wurden den Kunden bisher die langen Wartezeiten und die Lieferung nach Hause während der Tageszeit angeboten, die traditionelle Anbieter anbieten”, sagt Alexis Priftis.

Das Unternehmen habe bereits mehrere Verträge mit führenden Online-Händlern in Deutschland abgeschlossen.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel