Auf einem Abschnitt der französischen Autobahn A6 zwischen Paris und Lyon wird ein Versuch unternommen, der beweisen soll, dass es künftig möglich sein wird, Elektrogeräte mit der von LKW stammenden Windenergie zu speisen.

Seit einiger Zeit wird an der Autobahn A6 eine spezielle Windkraftanlage getestet, die durch Luftstöße, welche infolge der rasenden LKW entstehen, getrieben wird. Französische Wissenschaftler wollen erfahren, wieviel Energie auf diese ungewöhnliche Art und Weise gewonnen werden kann.

Luftstrom, der bei einer hohen Geschwindigkeit entsteht, kann sehr kräftig sein. Sollten die Versuchsergebnisse positiv sein, werden wir diese  modernen Windkraftanlagen an französischen Autobahnen zum Einstaz kommen.

Die Autobahn A6 wird täglich durch mehr als 5.000 LKW mit schweren Ladungen befahren.  

 

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil