Wer nach Großbritannien einreisen möchte, ist seit kurzem verpflichtet einen negativen Corona-Test vorzulegen. Von der neuen Regelungen gibt es wenige Ausnahmen.

Seit gestern gelten neue Regeln für die Einreise nach Großbritannien: Reisende, die mit dem Flugzeug, Zug oder Schiff in Großbritannien eintreffen, müssen ein negatives Testergebnis,  das höchstens 72 Stunden alt ist, vorlegen können. Über die neuen Verpflichtungen für Einreisende hat der britische Verkehrsminister Grant Shapps noch vor dem Wochenende informiert.Wer keinen negativen Corona-Test hat, muss mit einer Strafe in Höhe von 500 Pfund ( umgerechnet etwa 550 Euro) rechnen.

Von den neuen Regelungen gibt es wenige Ausnahmen. Unter anderem sind LKW-Fahrer von der Verpflichtung befreit.

Die neuen Vorschriften sind eine Reaktion auf die Ausbreitung der neuen Corona-Varianten.

Foto:Alan Walker / Wikimedia Commons

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil