In der Flüchtlingskrise haben EU-Staaen zeitweise wieder Kontrollen eingeführt. Nun sollen sie wohl verlängert werden.


Deutschland und fünf weitere EU-Länder wollen die Grenzkontrollen im Schengen-Raum bis in das kommende Jahr hinein verlängern.Die Kontrollen wurden wegen der Flüchtlingskrise eingeführt und sind von EU-Kommission bis Mitte November genehmigt. Frankreich ist eine Ausnahme – dort werden die Grenzen bis mindestens Ende Januar kontrolliert. Die Grenzkontrolle wurden dort nach den Terroranschlägen in Nizza verlängert.  

„Ich bin dafür, dass wir möglichst auf europäischer Basis diese Regelung verlängern können“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Donnerstag beim Treffen mit seinen europäischen Amtskollegen in Luxemburg.

Im Schengen-Raums werden normalerweise die Grenzen nicht kontrolliert. Wegen der Flüchtlingskrise wurden aber die Grenzkontrollen in sechs Länder eingeführt. Über eine Verlängerung müssten die EU-Staaten auf Vorschlag der EU-Kommission entscheiden. Die Brüsseler Behörde hatte eigentlich als Ziel ausgegeben, dass die Grenzkontrollen bis Jahresende beendet werden sollten. Voraussetzung dafür ist aber aus Sicht der betroffenen Länder eine bessere Sicherung der europäischen Außengrenzen. 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil