Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland rückt immer näher. Der Grenzschutz informiert bereits über mögliche Schwierigkeiten und weist darauf hin, dass während der WM auf der russischen Seite an den Grenzübergängen womöglich Pendelverkehr eingeführt wird.

Vom 14. Juni bis 15. Juli findet die WM statt. Fußballfans werden nach Russland ohne Visum einreisen, können, was zu intensivem Grenzverkehr führen wird.

Der russische Grenzschutz sieht vor, dass während der WM-Zeit Pendelverkehr an den Grenzübergängen eingeführt wird. Dass heißt, dass der Verkehr zum Beispiel vor dem Spiel in Königsberg nur in Richtung Russland freigegeben wird.

Die russischen Behörden kündigen auch an, dass bei großem Verkehr die Grenzen für Lastwagen eventuell vorübergehend geschlossen sein könnten.

Wann kann es schwierig werden?

An folgenden Tagen sollte man mit Schwierigkeiten rechnen:

16. Juni – Kroatien – Nigerien 22. Juni – Serbien – Schweiz 25. Juni – Spanien – Marokko 28. Juni – England – Belgien

Wir werden Sie über die Schwierigkeiten und Staus auf dem Laufenden halten.

Der Grenzschutz warnt auch, dass man auf alle bei der Planung der Einreisen nach Königsberg auf jegliche Schwierigkeiten gefasst sein muss.

Foto:Pixabay/3dman_eu

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil